Durch Gaspreisvergleich Heizkosten senken

Ein Gaspreisvergleich gehört zu den einfachsten und effektivsten Maßnahmen, Geld im Haushalt zu sparen.

Der größte Teil der verbrauchten Energie im Haushalt entfällt in der Regel auf das Heizen, es sei denn Sie besitzen ein extrem gut gedämmtes Haus oder gar ein Passivhaus. Für die allermeisten jedoch ist das Sparpotential beim Heizen besonders groß. Zudem gibt es einfache Möglichkeiten, die monatlichen Kosten für Gas oder Öl zu senken:

  • Ein Wechsel des Gasanbieters oder des aktuellen Tarifs
  • Eine Reduzierung des Gasverbrauchs

Die Reduzierung des Öl- oder Gasverbrauchs lässt sich mit zahlreichen Methoden erreichen, die sie auf der Seite "Heizenergie sparen" finden.

Für alle, die mit Gas heizen, ist der einfachste und schnellste Weg, Kosten zu sparen, aber zunächst ein Gaspreisvergleich und ein Wechsel des Gasanbieters.

 

Gaspreisvergleich und Anbieterwechsel - die einfachste und schnellste Art, Geld zu sparen

Wenn Sie noch immer in der Grundversorgung sind, dann bezahlen Sie mit großer Sicherheit zu viel für Ihr Gas.

In der Regel gilt:
Wer noch immer in der Grundversorgung ist, also noch nie seinen Gasanbieter gewechselt hat, kann am meisten sparen und hat außerdem die Möglichkeit, seinen bestehenden Vertrag innerhalb von 14 Tagen zu kündigen.

Doch auch, wenn Sie glauben, bereits zu einem günstigen Anbieter gewechselt zu haben, können Sie bei einem neuen Gaspreisvergleich oder durch Anpassung Ihres bestehenden Tarifs eine Menge Geld sparen, denn oft ändern sich die Konditionen bestehender Verträge, es kommen neue günstigere Anbieter hinzu, oder der Gasanbieter bietet bestimmte Tarife, die deutlich günstiger sind als der aktuell bestehende Tarif.

Warum zahlen so viele Menschen zu viel für Gas?

Die Gründe dafür, dass viele Menschen noch bei ihrem Grundversorger sind, sind vielfältig:

  • Bequemlichkeit und keine Lust, sich einen neuen Anbieter zu suchen
  • Unkenntnis, wie groß das Sparpotential ist
  • Angst davor, ohne Gasversorgung da zustehen und in der kalten Wohnung zu sitzen
  • Die Befürchtung, der Wechsel wäre zu kompliziert oder aufwändig
  • Angst davor, dass der neue Anbieter pleitegeht und man kein Gas geliefert bekommt oder man vorausgezahlte Leistungen nicht erhält

Trifft einer dieser Gründe auch auf Sie zu?

Ich kann Ihnen versichern, dass alle diese Befürchtungen völlig unbegründet sind und sich ein Anbieterwechsel in fast jedem Fall auszahlt.

Ein Gaspreisvergleich und ein Anbieterwechsel ist bequem von zu Hause innerhalb weniger Minuten durchführbar.

Ein Kontakt zum derzeitigen Anbieter sowie eine Kündigung ist dafür nicht einmal notwendig! Die Kündigung und die Umstellung des Vertrags wird vollständig vom neuen Anbieter übernommen.

Der Grund, warum ein Anbieterwechsel so einfach ist, besteht darin, dass sich an der Gasversorgung im Prinzip gar nichts ändert - der Wechsel findet praktisch nur auf dem Papier statt. Es müssen weder Leitungen noch Zähler getauscht werden - so bekommen Sie vom Wechsel praktisch gar nichts mit - außer dass Sie Monat für Monat mehr Geld auf dem Konto behalten!

Die Gefahr, ohne Gasversorgung da zustehen, existiert nicht!

Selbst wenn der neue Gasversorger Pleite gehen sollte, bekommen sie weiterhin Gas geliefert, es springt dann automatisch die Grundversorgung ein. Auch die Gefahr, für nicht bezahlte Leistungen zu bezahlen, besteht nur bei Verträgen mit Vorauszahlung. Davon rate ich Ihnen grundsätzlich ab. Worauf Sie außerdem bei der Auswahl eines neuen Tarifs achten sollten, erfahren Sie weiter unten.

Wie viel Geld kann man durch einen Anbieterwechsel sparen?

Wie viel Sie bei einem Gaspreisvergleich und einem Anbieterwechsel sparen können, hängt vor allem von folgenden Faktoren ab:

  • von Ihrem derzeitigen Anbieter und Tarif
  • von Ihrem jährlichen Gasverbrauch
  • von Ihrem Wohnort

In Einzelfällen lässt sich nur durch einen Anbieterwechsel bis zu 800€ im Jahr sparen!

Ein Gaspreisvergleich und ein Anbieterwechsel lohnt sich aber für jeden in jedem Fall, denn ein Wechsel ist problemlos innerhalb kurzer Zeit möglich, hat kein Risiko, und verursacht keinerlei Kosten.

Also:

Handeln Sie jetzt!

Folgen Sie einfach der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung! Diese bringt Sie sicher zu Ihrem persönlichen günstigsten Gastarif!

 

1. Schritt: Ermitteln Sie Ihren Jahresverbrauch

Als erstes sollten Sie Ihren jährlichen Verbrauch ermitteln. Dieser spielt bei der Auswahl des günstigsten Tarifs eine wichtige Rolle. Dazu schauen Sie einfach auf die letzte Abrechnung Ihres derzeitigen Gasanbieters. Auf der Jahresabrechnung finden Sie den genauen Gasverbrauch in den Einheiten m³ und kWh.

 

2. Schritt: Finden Sie durch einen Gaspreisvergleich den für Sie günstigsten Tarif und Anbieter

Machen Sie einen Gaspreisvergleich bei Check24!

Dieser Vergleich ist für Sie kostenlos und völlig unverbindlich! Es handelt sich um einen unabhängigen Vergleich nahezu aller Anbieter. Dabei gibt es einige Dinge zu beachten, die Sie im nächsten Abschnitt erfahren!

Klicken Sie einfach auf den Link "Gaspreisvergleich bei Check24", und es öffnet sich ein Vergleichsrechner in einem neuen Tab. So können Sie immer zwischen dem Vergleichsrechner und dieser Seite hin- und herwechseln.

Daten eingeben und vergleichen

Geben Sie im Vergleichsrechner einfach Ihre Daten (Postleitzahl und Jahresverbrauch) in die Suchmaske ein. Falls Sie Ihren Jahresverbrauch noch nicht ermitteln konnten, können Sie stattdessen auch die Wohnfläche Ihrer Wohnung eingeben. Daraus wird dann automatisch der durchschnittliche Verbrauch berechnet. Beachten Sie aber, dass dies nur ein grober Richtwert ist und von Ihrem tatsächlichen Verbrauch erheblich abweichen kann. Die anderen Voreinstellungen können Sie zunächst so lassen.

Klicken Sie nun auf "Gaspreise vergleichen", und Sie erhalten die günstigsten Tarife nach Ihren Vorgaben. Sie bekommen auch direkt die Information, wie viel Geld Sie im Jahr im Vergleich zu Ihrem bisherigen Anbieter sparen können (in der Voreinstellung wird automatisch die regionale Grundversorgung ausgewählt, Sie können als Vergleichswert aber auch jeden anderen Tarif einstellen).

Beachten Sie dabei, dass oben mit blauem Hintergrund zunächst die von Check24 empfohlenen Anbieter aufgelistet werden und erst darunter die günstigsten.

Außerdem wird Ihnen zusätzlich angezeigt, was die günstigste Möglichkeit wäre, wenn Sie die Kriterien ändern. Sie können diese Kriterien individuell ändern und schauen, ob dies für Sie infrage kommt. Dazu beachten Sie aber unbedingt die folgenden Hinweise!

Worauf muss ich bei der Auswahl des neuen Tarifs achten?

Es muss nicht unbedingt der scheinbar günstigste Anbieter ganz oben in der Liste der beste sein. Viele Anbieter versuchen durch bestimmte Tricks möglichst weit oben in der Auswahl zu erscheinen, entpuppen sich bei näherem Hinsehen aber gar nicht mehr als besonders günstig.

Beachten Sie zunächst, dass der angegebene Preis sich immer nur auf das erste Jahr bezieht. Viele Anbieter bieten einen Neukundenrabbatt, wodurch die Kosten für das erste Jahr sehr niedrig sind, im folgenden Jahr wird es dann aber oft deutlich teurer.

Vergleichen Sie nach der Suche unter "Preisdetails" bzw. "Tarifdetails" auf jedem Fall die monatliche Grundgebühr sowie die Preise pro kWh.

Beachten Sie bei der Auswahl außerdem unbedingt folgende Hinweise zu den einzelnen Punkten:

Neukundenbonus

Berechnen Sie auch die Kosten für das Folgejahr oder aktivieren Sie in der Suchmaske bei “Neukundenbonus berücksichtigen” die Auswahl “nein”. Der Tarif sollte auch ohne Neukundenbonus günstig sein.

Bei einigen Tarifen, die in der Regel ganz oben aufgeführt werden, bekommen Sie bei einem Wechsel einen Sofortbonus von Check24. Dieser wird sofort nach Vertragsabschluss ausgezahlt, während der Neukundenbonus der Gasanbieter selbst an bestimmte Bedingungen geknüpft ist. In der Regel wird dieser nur bei einer Vertragsverlängerung nach Ablauf der Mindestlaufzeit verrechnet. Im zweiten Jahr kann sich der Preis jedoch deutlich erhöhen!

Der Sofortbonus von Check24 klingt sehr verlockend, aber auch hier gilt: Vergleichen Sie genau die Konditionen innerhalb der Anbieter!

Zahlweise / Abschlagszahlung - keine Vorauszahlung, keine Kaution!

Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, einen sehr günstigen Tarif auszuwählen, der eine Vorauszahlung fordert. Wenn Ihr Gasanbieter pleite geht, sind Sie Ihr Geld los, müssen aber zusätzlich Geld für den Anbieter bezahlen, der dann einspringt (in der Regel der Grundversorger). Das gleiche gilt für Tarife mit Kaution.

Preisgarantie

Mit der Voreinstellung werden nur Tarife mit 12-monatiger Preisgarantie angezeigt. Eine solche Preisgarantie schützt Sie davor, dass kurz nach Vertragsabschluss der Preis plötzlich steigt. Allerdings sind gesetzlich geregelte Steuererhöhungen davon ausgeschlossen, so dass es auch trotz Preisgarantie teurer werden kann.

kWh-Pakete mit Aufschlag

Hierbei handelt es sich um Tarife, bei denen Sie ein Paket mit einer bestimmten Energiemenge zum Festpreis erwerben. Viele raten pauschal von solchen Tarifen ab, doch unter bestimmten Voraussetzungen kann ein solcher Tarif äußerst günstig sein.

Wann lohnt sich ein solcher Tarif? Hier zunächst die Vor- und Nachteile:

Nachteil:

Verbrauchen Sie deutlich weniger als die Paketmenge, bekommen Sie kein Geld für die nicht verbrauchten kWh erstattet, sondern Sie zahlen trotzdem für das gesamte Paket. Verbrauchen Sie deutlich mehr, müssen Sie für jede weitere kWh einen vergleichsweise hohen Betrag nachzahlen (der Preis pro kWh ist dann z.T. doppelt so hoch wie in anderen Tarifen).

Vorteil:

Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Sie mit solchen Paketen einen unschlagbar günstigen Preis.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  1. Sie haben einen über mehrere Jahre weitgehend gleichbleibenden Gasverbrauch.
  2. Sie finden ein Paket, welches in etwa Ihrem Jahresverbrauch entspricht.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, können Sie mit solchen Tarifen u.U. sehr viel Geld sparen.

Tipp:

Berechnen Sie Ihren maximal zu erwartenden Verbrauch, multiplizieren diesen mit dem günstigsten kWh-Preis anderer Tarife (zuzüglich Grundgebühr) und vergleichen Sie die Kosten mit dem Paketpreis eines solchen Tarifs. Sollte der Paketpreis günstiger sein, dann ist das der richtige Tarif für Sie!

Biogas- und Klimatarife

Sie sollten bei der Auswahl Ihres Tarifs nicht nur auf den Preis sondern möglichst auch auf die Umweltfreundlichkeit achten. Oft sind entsprechende Tarife gar nicht teurer, so dass Sie etwas für die Umwelt tun und trotzdem sparen können. Allerdings sind nicht alle Tarife, die über entsprechende Zertifikate verfügen, auch wirklich umweltfreundlich. Genauere Informationen erhalten Sie in der Regel auf der Webseite des Anbieters.

Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist

In den meisten Fällen beträgt die Vertragslaufzeit 12 Monate, die Kündigungsfrist 1 Monat oder 6 Wochen. Wenn Sie einen Tarif mit 12-monatiger Preisgarantie gewählt haben, würde es natürlich auch keinen Sinn machen, früher zu kündigen.

Denken Sie daran, vor Ablauf der Kündigungsfrist diesen Gaspreisvergleich noch einmal zu wiederholen, insbesondere, wenn Ihr Anbieter eine Preissteigerung nach Ablauf der Preisgarantie angekündigt hat. Meist finden Sie im nächsten Jahr einen noch günstigeren Tarif.

Und wenn Sie einmal gewechselt haben, wissen Sie auch, wie einfach und unkompliziert es ist. Schrecken Sie also nicht davor zurück, jedes Jahr Ihren Anbieter zu wechseln!

 

Hier noch ein paar weitere Tipps zum Gaspreisvergleich:

Einige Gasanbieter haben einen sehr günstigen Preis pro kWh aber eine vergleichsweise hohe monatliche Grundgebühr, bei anderen ist es genau umgekehrt. Bei geringem Verbrauch oder wenn Sie zukünftig weniger Energie verbrauchen sollten (z.B. durch die zahlreichen Tipps, die Sie hier finden!), ist ein Tarif mit einer niedrigeren Grundgebühr vorteilhaft.

Bedenken Sie: Auch wenn Sie im Urlaub sind und nicht heizen – die Grundgebühr zahlen Sie unabhängig vom Verbrauch das ganze Jahr hindurch.

 

3. Schritt: Tarif auswählen und Tarifwechsel beantragen

Haben Sie sich für einen Tarif entschieden, ist der Tarifwechsel schnell erledigt. Klicken Sie bei Ihrer Tarifauswahl auf "weiter", und wählen Sie die Option "Tarifwechsel online beantragen" (Voreinstellung).

Kann ich meinen derzeitigen Vertrag so einfach kündigen? Was geschieht nach der Antragsstellung?

Ob Sie Ihren Vertrag kündigen können, hängt davon ab, wann Sie das letzte Mal Ihren Anbieter gewechselt haben und welche Kündigungsfrist dieser hat. Sind Sie noch in der Grundversorgung, können Sie Ihren Vertrag in der Regel jederzeit innerhalb von 14 Tagen kündigen. Andere Anbieter haben Kündigungsfristen zwischen einem Monat und einem Jahr.

Unabhängig von der Kündigungsfrist haben Sie aber auch bei jeder Preiserhöhung Ihres Anbieters ein Sonderkündigungsrecht. Doch im Grunde brauchen Sie sich darüber gar keine Gedanken zu machen, denn mit der Antragsstellung kümmert sich der neue Anbieter um alles weitere, auch um die Kündigung. Er wird Sie informieren, wenn Ihr Vertrag nicht kurzfristig kündbar ist bzw. zu welchem Termin der Wechsel voraussichtlich erfolgen kann.

Nach Antragsstellung bekommen Sie alle nötigen Unterlagen per Email bzw. per Post zugeschickt. Sie haben außerdem ein 14-tägiges Rücktrittsrecht, so dass Sie bei einem nachträglichen Zweifel problemlos den Antrag stornieren können. Alles, was Sie nach Antragsstellung tun müssen, ist warten und ggf. auf die Post des neuen Anbieters reagieren. Eventuell müssen Sie noch einmal den Zählerstand ablesen und dem neuen sowie dem alten Gasanbieter mitteilen. Alles weitere erledigt der neue Anbieter für Sie.

Sobald der Wechsel stattgefunden hat, können Sie sich über deutlich niedrigere monatliche Abschlagsbeträge freuen!