Ein eigenes Auto - bald ein unerschwinglicher Luxus?

Ein eigenes Auto ist ein Stück Freiheit, auf das die meisten von uns nicht mehr verzichten wollen. Vor allem aufgrund der rasant gestiegenen Treibstoffpreise wird es aber immer mehr zu einem Luxus, den sich nicht jeder leisten kann oder will. Ganz egal, wie teuer das Auto selbst war - jedes Auto ist ein erheblicher Kostenfaktor für die Haushaltskasse. Wer Geld sparen möchte, sollte sich auch mit der Frage auseinandersetzen, ob ein eigenes Auto unbedingt notwendig ist.

Alle, die auf ein eigenes Auto verzichten können, finden mit dem immer beliebter werdenden Car-Sharing (s.u.) eine Alternative, außerdem lassen sich die meisten Wege auch bequem und günstig mit öffentlichen Verkehrsmitteln bewältigen. Wie Sie dabei möglichst günstig von A nach B kommen, erfahren Sie hier.

Doch auch, wenn für Sie das Auto unverzichtbar ist, müssen Sie sich nicht allen bisher bestehenden Kosten beugen. Es gibt in allen Aspekten, angefangen bei der Anschaffung des Autos über den Unterhalt, die Wartung sowie den Treibstoff bis hin zu Versicherung jede Menge Möglichkeiten, Kosten zu senken und das Autofahren wieder erschwinglicher zu machen.

Geld sparen beim Autokauf

Möglichkeiten, bei der Anschaffung eines Autos Geld zu sparen, sind:

  • Die Wahl des richtigen Autos (niedriger Benzinverbrauch und niedrige Steuern)
  • Geld sparen beim Neuwagenkauf
  • Geld sparen beim Gebrauchtwagenkauf

Die Wahl des richtigen Autos

Wenn man sich die Autos auf deutschen Straßen ansieht, könnte man denken, dass viele Leute eher zu viel als zu wenig Geld haben. Unabhängig vom Anschaffungspreis scheint es vielen Menschen nichts auszumachen, dass Sie sich mit Ihrem Auto für hohe dauerhafte Unterhaltskosten entschieden haben - und das ohne besonderen Nutzwert. Auch wenn SUVs in den letzten Jahren sparsamer geworden sind, so liegen Verbrauch, Steuern und Versicherungsbeiträge deutlich über denen einer Limousine oder eines Kombis, welcher oft einen höheren Nutzwert hat, denn das Ladevolumen von SUVs liegt in der Regel deutlich unter dem eines Kombis.

Beim Autokauf sollten Sie sich unbedingt vor der Anschaffung auch mit den Unterhaltskosten auseinandersetzen, denn sonst kommt oft später das böse Erwachen. Auch wenn sie Ihr Auto scheinbar zum Schnäppchenpreis gekauft haben, wundern sich nicht wenige anschließend über die hohen laufenden Kosten. Wenn  Ihnen niedrige Unterhaltskosten wichtig sind, dann informieren Sie sich vor dem Kauf eines neuen oder gebrauchten Autos unbedingt über

  • Benzinverbrauch
  • zu erwartende Versicherungsbeiträge
  • Kfz-Steuern

Geld sparen beim Neuwagenkauf

Auch beim Neuwagenkauf gilt: Vergleichen Sie die Preise! Jeder Händler hat auch für Neuwagen einen individuellen Hauspreis. Das ist der Preis, den Ihnen der Händler von sich aus anbietet, der schon einen z.T. deutlichen Rabatt gegenüber dem Listenpreis enthält. Doch dieser Preis sollte nicht der Endpreis sein. Durch geschicktes Verhandeln ist fast jeder Händler bereit, diesen Preis zu senken.

Dazu ein paar Tipps:

  • Zeigen Sie Kaufinteresse, geben Sie dem Verkäufer aber zu erkennen, dass Sie sich auch woanders umgeschaut haben und auch bereit wären, woanders zu kaufen
  • Schlagen Sie dem Händler einen Rabatt vor: Nennen Sie den Preis, den Sie zu zahlen bereit sind und warten Sie, wie der Verkäufer darauf reagiert
  • Wenn der Händler nicht bereit ist, Ihnen mit dem Preis weiter entgegen zu kommen, geben Sie zu erkennen, dass Sie nicht bereit sind, diesen Preis zu bezahlen und verabschieden Sie sich (freundlich). In vielen Fällen wird der Verkäufer Sie zurückrufen und nochmal mit sich reden lassen.
  • Wenn kein Preisnachlass mehr möglich zu sein scheint, gibt es weitere Möglichkeiten Geld zu sparen: Verhandeln Sie über kostenlose Extras, Zubehör (z.B. Winterreifen), eine Garantieverlängerung oder günstigere Finanzierungskonditionen

Tageszulassung - hohe Rabatte auf Neuwagen

Eine Möglichkeit, einen Neuwagen beim  Händler mit hohem Rabatt zu erwerben, ist der Kauf eines Autos mit Tageszulassung. Bei einer Tageszulassung handelt es sich praktisch um einen Neuwagen, der vom Händler zugelassen wurde und dadurch deutlich unter dem normalen Preis verkauft werden kann. Der Händler umgeht damit auf legalem Wege die vom Hersteller vorgegebenen Rabattgrenzen.

Weitere Vorteile:

  • Das Auto ist sofort verfügbar, lange Lieferzeiten entfallen
  • Sie können genau das Auto probefahren, das Sie kaufen

Nachteile:

  • Auto ist nicht individuell konfigurierbar
  • Die Garantiezeit beginnt ab dem Datum der Erstzulassung - achten Sie also darauf, dass diese noch nicht zu lange zurückliegt

Die Rabatte bei Tageszulassungen liegen meist zwischen 10% und in Einzelfällen 25%.

Autokauf im Internet

Die meisten Menschen sind es heutzutage gewohnt, viele Dinge im Internet zu kaufen. Ist dies auch beim Autokauf möglich und sinnvoll?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Internet beim Autokauf zur Hilfe zu nehmen:

Online vergleichen - offline kaufen

Eine einfache und sinnvolle Möglichkeit vor dem Weg zum Händler ist ein Preisvergleich im Internet. Vergleichen Sie die Preise verschiedener Händler im Internet, damit Sie einen Überblick über das Preisangebot haben. Durch den Vergleich im Internet haben Sie die Möglichkeit, die Preise von wesentlich mehr Händlern in größerem Umkreis zur vergleichen, als es Ihnen durch Fahrten zu verschiedenen Händlern möglich ist.

Oft lohnt es sich, den neuen Wagen nicht direkt vor Ort sondern in einer etwas größeren Entfernung vom Wohnort zu kaufen – oder sich dort zumindest ein Angebot machen zu lassen. Ist dies günstiger als bei Ihrem Händler vor Ort, können Sie es diesem vorlegen und fragen, ob Sie den gleichen Preis auch bei ihm bekommen. Oft ist dieser dann bereit, Ihnen das gleiche oder ein vergleichbares Angebot zu machen.

Noch mehr Ersparnis durch Onlinekauf

Noch deutlich mehr Geld können Sie sparen, wenn Sie bereit sind, Ihr neues Auto komplett online zu bestellen. Es gibt mehrere Portale, auf denen Sie Ihr neues Auto wie beim Händler ganz nach Ihren Wünschen  individuell zusammenstellen und direkt online bestellen können. Die Preise liegen deutlich unter denen, die Ihnen der günstigste Händler machen kann, denn durch den Verzicht auf Ausstellung, Beratung, Möglichkeit zur Probefahrt usw. (all das bezahlen Sie beim Kauf in einem Autohaus mit!), werden die Kosten für den Händler deutlich reduziert, was entsprechend günstige Preise ermöglicht.

Ein bekannter Neuwagen-Vermittler mit guten Erfahrungswerten ist Autohaus24. Mit über 500 Partnerhändlern bietet Ihnen autohaus24.de ein gutes Netzwerk, das es Ihnen ermöglicht, Ihr Traumauto bei einem Händler vor Ort abzuholen, der die gesamte Kaufabwicklung vornimmt.

Vorteile dabei sind:

  • Sie können sich Ihr neues Auto individuell zusammenstellen und sind nicht auf günstige Modelle beim Händler angewiesen
  • deutlich günstigerer Preis als beim normalen Autohändler
  • Sie können das Auto in Ihrer Nähe bei einem Autohändler abholen
  • Nach einem unverbindlichen Angebot können Sie sich per Telefon beraten lassen
  • viele Finanzierungsmöglichkeiten

Nachteile:

  • Keine Beratung vor Ort
  • Keine Probefahrt möglich

 

Günstige Finanzierung - vergleichen Sie die Konditionen!

Die wenigsten bezahlen Ihr Auto sofort auf einen Schlag. Egal ob Neuwagen oder Gebrauchtwagen - für die meisten ist es fast selbstverständlich, zumindest einen Teil des Autos zu finanzieren. Jeder Händler bzw. Hersteller bietet mit einem Fahrzeug auch ein Finanzierungsangebot an.

Manchmal gibt es besonders günstige Sonderaktionen mit Zinsen unter 2% oder gar eine Null-Prozent-Finanzierung. Das sind jedoch Sonderfälle, meistens liegt der angebotene Zinssatz zwischen 4 und 7%.

In den meisten Fällen lohnt sich daher auf jedem Fall ein Vergleich verschiedener Autokredite - Sie sind schließlich nicht gezwungen, das Finanzierungsangebot vom Händler zu nehmen. Gerade beim derzeitigen historisch niedrigen Zinsniveau ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie eine günstigere Finanzierungsmöglichkeit finden.

Beachten Sie: Oft hängt der Zinssatz von Ihrer Bonität ab. Aus diesem Grund steht fast vor jedem Zinssatz das kleine Wort "ab". Lassen Sie sich von vermeintlich niedrigen Zinsen nicht täuschen, und überprüfen Sie genau Ihre persönlichen Konditionen. Eine Anfrage lohnt sich aber in den meisten Fällen!

Wenn Sie auf den folgenden Link klicken, gelangen Sie zum Kreditrechner von finanzen.de. Dort können Sie schnell und einfach für jeden gewünschten Kreditbetrag und beliebige Laufzeiten die Konditionen aller namhaften Anbieter vergleichen.

> Vergleichen Sie hier kostenlos und unverbindlich zahlreiche Autokredite! <

 

Günstige Autoversicherung durch Versicherungsvergleich

Ein Wechsel der Kfz-Versicherung ist eine der einfachsten Möglichkeiten, beim Auto eine Menge Geld zu sparen. Gerade bei der Autoversicherung ist das Sparpotential besonders groß - mit einem Versicherungsvergleich und einem Wechsel Ihrer Autoversicherung können Sie unter Umständen mehrere Hundert Euro im Jahr sparen.

Wenn Sie mehr Informationen zu Versicherungsvergleichen oder Hilfe zur richtigen Tarifwahl benötigen, dann finden Sie diese hier:

Denken Sie daran: Der 30.11. eines jeden Jahres ist der Stichtag - bis dahin können Sie Ihre alte Versicherung kündigen!

Machen Sie jetzt einen Versicherungsvergleich, und erfahren Sie in wenigen Minuten, wie viel Geld Sie bereits zum Ende des Jahres sparen können!

Klicken Sie dazu einfach auf den unten stehenden Link. Dieser führt Sie direkt zum Kfz-Versicherungsvergleich von finanzen.de. Sie erhalten dort einen unabhängigen Preisvergleich qualitätsgeprüfter Tarife aller namhaften Anbieter.

Tragen Sie dort einfach in das Formular Ihre Fahrzeugdaten ein! Am einfachsten geht das, wenn Sie Ihren Fahrzeugschein zur Hand haben.

Klicken Sie den folgenden Link, und es öffnet sich ein neuer Tab:

Kfz-Versicherung: 180 Tarife kostenlos vergleichen!

Nach der Eingabe aller Daten erhalten Sie eine Auflistung der günstigsten Versicherungen nach Ihren Wünschen. Anschließend können Sie einen Wechsel direkt online beantragen oder sich konkrete Angebote zuschicken lassen.

 Hinweis:

Beachten Sie bei der Kündigung Ihrer alten Versicherung, dass für die Kündigungsfrist das Eingangsdatum der Kündigung gilt. Warten Sie also nicht bis zum allerletzten Tag! Am sichersten ist es, die Kündigung per Einschreiben mit Rückschein zu verschicken. Natürlich können Sie die Kündigung auch persönlich abgeben. Lassen Sie sich den Eingang aber auch in diesem Fall schriftlich bestätigen.

Schließen Sie unbedingt vor der Kündigung den neuen Kasko-Versicherungsvertrag ab!

 

Geld sparen beim Tanken

Preisvergleich

Tankstelle Schild

Seitdem das Bundeskartellamt grünes Licht für die bundesweite Meldestelle für Benzin- und Dieselpreise gegeben hat, ist der Preisvergleich beim Tanken einfacher als je zuvor.

Etwa 14.000 Tankstellen übermitteln Ihre Preise für E5, E10 und Dieseltreibstoff an die Behörde. Damit stehen Sie Verbraucherportalen zur Verfügung, die damit einen aktuellen Preisvergleich anbieten können.

 

Portale, auf denen Sie aktuelle Treibstoffpreise vergleichen können, sind u.a.:

clever-tanken.de

mehr-tanken.de

adac.de

Am komfortabelsten ist der Vergleich mit einer der zahlreichen Smartphone-Apps zum Benzinpreisvergleich. Apps gibt es z.B. von mehr-tanken und clever-tanken sowie vom ADAC (ADAC Spritpreise). Die Bewertungen dieser Apps sind zur Zeit noch durchwachsen, zu 100% kann man sich auf die angegebenen Preise anscheinend noch nicht verlassen.

Ein Vergleich lohnt sich aber auf jedem Fall, denn die Preisunterschiede sind gegenüber früher oft erheblich. Nicht selten unterscheiden sich die Preise zwischen zwei dicht beieinander liegenden Tankstellen um 5-6 Cent, manchmal sogar um bis zu 12 Cent pro Liter!

Bei einem Tankvolumen von bis zu 60 Litern kann man damit bis zu 7 Euro pro Tankfüllung sparen.

Freie Tankstellen

Freie Tankstellen sind in der Regel um einige Cent günstiger als die bekannten Ketten. Untersuchungen vom ADAC haben ergeben, dass die Qualität der Treibstoffe genauso gut ist wie bei den großen Tankstellen. Freie Tankstellen findet man oft bei Einkaufszentren oder großen Supermärkten. Es bietet sich also an, das Tanken mit dem Einkaufen zu verbinden.

Die richtige Zeit zum Tanken

Vor kurzem meldete der ADAC, dass eigene Untersuchungen ergeben haben, dass Benzin nachts bzw. in den frühen Morgenstunden oft am teuersten ist. Das trifft vor allem auf den Wochenanfang zu. Am günstigsten ist das Benzin dagegen meist am Donnerstagabend. Die Unterschiede betrugen im Durchschnitt fast 10 Cent!

Man kann sich sicher nicht darauf verlassen, dass dies immer so ist, trotzdem sollte man vorsichtshalber vermeiden, am Montagmorgen zu tanken!

Auch wenn es von Tankstellenbetreibern immer wieder dementiert wird, steigen die Treibstoffpreise oft zu Beginn der Ferien. Wenn Ferien anstehen, wäre es daher meist günstiger, rechtzeitig vorher noch einmal vollzutanken.

 

Benzinverbrauch senken

Ein großes Sparpotential bietet die Reduzierung des Benzinverbrauchs. Das ist für jeden möglich und sofort umsetzbar!

Erfahren Sie hier, wie Sie Ihren Benzinverbrauch senken und viel Geld sparen können!

 

Werkstattkosten reduzieren

Wartung und Inspektion

Die Wartung und die Reparatur eines Autos ist ein weiterer nicht unerheblicher Kostenfaktor für jeden Autobesitzer. Selbst bei neuen Autos kann die regelmäßige Inspektion mit einigen Hundert Euro zu Buche schlagen. Doch vor allem handelt es sich bei einer solchen Inspektion um Kontrollarbeiten, die ein technisch interessierter Autofahrer auch selbst durchführen kann.

Einen für das eigene Auto abgestimmten Wartungsplan, in dem alle Wartungsintervalle und -arbeiten aufgeführt sind, lässt sich im Internet herunterladen oder beim Auto-Händler anfordern.

Das teuerste an der Inspektion ist meist der Ölwechsel - oft nehmen die Händler hier das teuerste Öl, weil sie damit am meisten verdienen. Wenn man den Ölwechsel selbst vornimmt, kann man eine Menge Geld sparen.

Es gibt in jeder Stadt Selbsthilfewerkstätten, in denen Sie alle nötigen Werkzeuge und Vorrichtungen bekommen. Noch günstiger wird es, wenn Sie Ihr eigenes Werkzeug mitbringen. Bei Problemen können Sie sich vom Fachpersonal oder auch von anderen Kunden helfen lassen. Meist ist es auch möglich, dort Ersatzteile günstig bestellen zu lassen.

Alternativ ist es auch bei vielen Werkstätten möglich, selbst gekauftes Öl mitzubringen. Sprechen Sie das vorher mit Ihrer Werkstatt ab!

Reparaturkosten senken durch günstige Ersatzteile

Fragen Sie bei einer anstehenden Reparatur in der Werkstatt nach günstigeren Ersatzteilen. Es gibt für jedes Originalteil auch eine günstigere Alternative mit der gleichen Qualität. Wenn die Werkstatt sich darauf einlässt, können Sie sicher sein, dass diese nur hochwertige Alternativersatzteile einbaut.

Eine andere Möglichkeit ist es, selbst günstig Ersatzteile zu besorgen und diese der Werkstatt mitzubringen. Fragen Sie aber vorher, ob die Werkstatt damit einverstanden ist. Nachteil: Bei einem weiteren Defekt haben Sie von der Werkstatt nur Garantie auf den Einbau, nicht aber auf Ihr mitgebrachtes Ersatzteil. Halten sie auf jedem Fall Abstand von Billig-Ersatzteilen - das kann am Ende teuer werden als ein Originalartikel.

Bei einem älteren Auto bekommen Sie unter Umständen sehr günstige gebrauchte Ersatzteile auf dem Schrottplatz oder bei einem Autoverwerter bzw. Gebrauchtteilelager. In jedem schrottreifen Auto schlummern noch unversehrte Teile, die man dort sehr günstig bekommen kann.

Auch bei der Reparatur können Sie in vielen Fällen in einer Selbsthilfewerkstatt (s.o.) Arbeiten selbst vornehmen und sich dabei helfen lassen. Je häufiger Sie das machen, desto besser werden Sie sich in Zukunft mit Ihrem Auto auskennen und desto mehr Geld werden Sie langfristig sparen.

 

Car-Sharing - Die Alternative für ein eigenes Auto

Da bei vielen Menschen das Auto die meiste Zeit ungenutzt in der Garage oder in der Einfahrt steht, ist es eigentlich gar nicht nötig, dass jeder ein eigenes Auto hat. Schließlich verursacht ein eigenes Auto auch Kosten, wenn es nicht genutzt wird. Aus diesem Grund verzichten immer mehr Menschen auf ein eigenes Auto und mieten sich nur bei Bedarf ein Auto. Das sogenannte Carsharing macht dies einfach möglich.

Unter Carsharing versteht man die organisierte gemeinschaftliche Nutzung von Automobilen. Gegenüber der klassischen Autovermietung ist es beim Carsharing möglich, kurzzeitig, spontan und meist in unmittelbarer Nähe ein Auto anzumieten. Gebucht werden kann rund um die Uhr telefonisch, online oder sogar per App über das Smartphone. So kann man spontan oder im Voraus minutengenau ein Auto buchen, welches dann unkompliziert in Empfang genommen werden kann.

Carsharing-Stationen gibt es in jeder Stadt, und meist findet man einen Anbieter ganz in der Nähe.

Die Vorteile gegenüber einem eigenen Auto sind vielfältig:

  • Keine laufenden Kosten durch Steuern, Versicherungen, Reparaturen etc.
  • Je nach Bedarf kann man einen kleinen Stadtflitzer oder einen Kombi oder einen Van mieten
  • Die Fahrzeuge sind neu, gepflegt und vollkaskoversichert
  • Keine Parkplatzsuche - nach Gebrauch kann das Fahrzeug auf reservierte Stellplätze abgestellt werden

Es gibt inzwischen eine ganze Reihe von Carsharing-Anbietern. Für welchen man sich entscheidet, hängt von den eigenen Bedürfnissen ab und vor allem, welcher Anbieter am nächsten ist. Da man durch eine Anmeldung keinerlei Verpflichtungen eingeht und nur für in Anspruch genommene Leistungen bezahlen muss, kann es durchaus sinnvoll sein, sich bei mehreren Anbietern zu registrieren.

Bekannte und empfehlenswerte Anbieter sind z.B.

Flinkster

Car2go

DriveNow

Cambio